Über mich

Triberg
Triberger Wasserfälle

Über mich gibt es nichts Besonderes zu erzählen. Seit meinem achten Lebensjahr beschäftige ich mich mit der Fotografie. Aus dem Hobby, wurde Leidenschaft und dann ein Beruf. Nach der Ausbildung und abgeschlossener Gesellenprüfung begann ich im Frankfurter Stadtarchiv, heute Institut für Stadtgeschichte, mit meiner Tätigkeit als Fotograf. Ende der Neunziger kam dann die Meisterprüfung hinzu. Schon während meiner Gesellenzeit beschäftigte ich mich mit digitaler Fotografie und der Archivierung der digitalen Bilder.

Heute leite ich die Fotostelle des Instituts und beschäftige mich immer noch mit der Digitalisierung von alten Schriftstücken, Urkunden, Büchern und Fotografien.

Beim Fotografieren versuche ich immer das Objekt zu erforschen und es dann in einem ungewöhnlichen Punkt in Szene zu setzen. Bei meinen Aufnahmen lasse ich mich aber auch von der Situation inspirieren. So sind die meisten Fotos nicht nachbearbeitet und kaum freigestellt.